Aufnahme von Partnern

Erfahrungsgemäß stehen Themen wie Fachkompetenz sowie wirtschaftlich-finanzielle Sachverhalte im Vordergrund, wenn Sie einen Partner in Ihre Firma aufnehmen. Angesichts einer positiven "Aufbruchstimmung" ist man schnell der Auffassung, dass die "Chemie" stimmt und man einigt sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Aber glauben Sie wirklich daran, dass es nie zu Konflikten kommen wird?

Denken Sie daran, dass Sie / Ihr Geschäftspartner evtl unterschiedliche persönliche Charaktere sind, unterschiedliche Vorstellungen hinsichtlich der Mitarbeiterführung oder hinsichtlich des Umgangs mit Ihren Kunden/Mandanten/Patienten haben.

Denken Sie mal darüber nach, was passieren kann, wenn die erste Euphorie überstanden ist und unweigerlich Konfliktsituationen anstehen.

Können Sie / Ihr Geschäftspartner damit umgehen?
Sind Sie darauf vorbereitet?
Können Sie sich evtl. langwierige Auseinandersetzungen mit Ihrem Geschäftspartner leisten?
Was glauben Sie wie Ihre Kundschaft auf Auseinandersetzungen mit Ihrem Partner reagieren wird?

In der Praxis haben wir leider zu viele Partnerschaften scheitern sehen, mit teilweise verheerenden Folgen für die Geschäftspartner aber auch für die Mitarbeiter!

Daher unser Vorschlag:
Stellen Sie sich möglichen Konflikten, bevor diese auftreten.

Als zertifizierter 2-5-1 Berater können wir Ihnen ein praxisbewährtes Beratungsangebot machen.

Wir informieren Sie hierüber gerne in einem kostenlosten Erstgespräch.